Ahornboden & Eng

Tief hinten in einem malerischen Tal hinter dem Karwendegebirge liegt die Eng.
Bei supertollem Herbstwetter unter strahlendem Sonnenschein sind wir also letztes Wochenende wiedermal in die Eng gefahren.
Über die zugegebenermaßen etwas enge Mautstraße von Wallgau in die Vorderriß geht es auf einer gut ausgebauten zweispurigen Straße weiter über Hinterriß und Vomp zum kleinen und großen Ahornboden. Dabei kostet die Mautstraße 3,00 € und die Straße auf der österreichischen Seite nocheinmal 3,50 € Maut.

Mautsraße Wallgau-VorderrißMautstraße Wallgau-Vorderriß

Dort stehen über 1500 der bis zu 400 Jahre alten Bergahorne (Bergahörner :?::)) ) und sind besonder im Herbst ein wunderschöner Anblick…leider waren wir ca. eine Woche zu früh und die Blätter waren noch nicht bunt…naja…beim Bergahorn werden sie auch eher gelb und dann braun und nicht so schön rot und leuchtend, wie bei anderen Ahornarten, aber dafür beindrucken die alten Stämme mit ihren urigen von Wetter und Umgebung geformten Stämmen.

großer Ahornbodengroßer Ahornbodengroßer Ahornboden 
Ahornboden

Am Ahornboden befinden sich dann auch die Parkplätze für die Eng.
Da die Wege nicht so weit sind, empfiehlt es sich gleich an einem der ersten stehen zu bleiben und durch die letzten Bäume hindurch den restlichen Weg zu Fuß zurückzulegen, da erfahrungsgemäß immer großer Andrang herrscht.
Besonders an so schönen Tagen, wie wir ihn hatten.

Hinten im Tal kommt dann erst ein schönes Gasthaus und ganz am Ende die kleinen Almen, wo noch immer Bergkäse und Speck hergestellt wird, die man natürlich auch bei einer guten Brotzeit an Ort und Stelle probieren kann oder als Mitbringsel mit nach Hause nehmen kann!

Der Weg von den Parkplätzen zum Gasthof und zu den Almen ist für jedermann gut begehbar und flach. Auch mit Kinderwägen und Rollstühlen dürfte das kein Problem sein. Für den Rundweg braucht man bei gemütlicher Gehweise ca. 30 Minuten…die man aber durch eine „griabige“ Brotzeit gerne unterbrechen kann!
Wer anspruchsvollere Touren unternehmen möchte, kann das von der Eng aus natürlich auch machen!
Von der gemütlichen 3/4 Std. Wanderung zur Binsalm bis zur mehrtägigen Wanderung übers Karwendelgebirge ist alles möglich! An feste Schuhe und entsprechende Kleidung und Ausrüstung sollte man aber auf jeden Fall denken!

Einen Ausflug ist die Eng in jedem Urlaub wert…schon allein wegen der spektakulären Aussichten auf die Berge!

EngEngalmenEngalmenGasthof in der EngEngEngEngalm

 

Advertisements